This site uses cookies. To find out more, see our Cookies Policy

Abschlussarbeit Alternative Getriebekonzepte in Schweinfurt at ZF

Date Posted: 2/4/2019

Job Snapshot

Job Description

Untersuchung der Einsatzmöglichkeit alternativer Getriebekonzepte für Fahrzeuggetriebe mit dem Fokus auf den Einsatz in elektrisch angetriebenen Achssystemen, sog. P4-Systemen.

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Das Unternehmen ist mit 137.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2016 hat ZF einen Umsatz von 35,2 Milliarden Euro erzielt. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich zu sein, wendet ZF jährlich etwa sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf. Insbesondere für die Entwicklung von effizienten und E-Antrieben und auch in der Bemühung für eine Welt ohne Unfälle.
Um den hohen Anforderungen der Produkte bezüglich Effizienz, Bauraum, Kosten und Qualität gerecht zu werden, sind neue Lösungen gefordert.
Hierbei wird ein größeres Leistungsgewicht der elektrischen Maschine durch die Erhöhung der Antriebsdrehzahl erreicht. Einhergehend hiermit muss das Getriebe entsprechende hohe Übersetzungen aufweisen.
Mit üblichen, der Stand der Technik, entsprechenden Planetengetrieben und Stirnradgetrieben ist dies zwar möglich, jedoch werden die Anforderungen hinsichtlich Bauraum, Gewicht und Kosten nicht erreicht.
Im Rahmen der Masterarbeit ist ein hochübersetztes, effizientes und gewichtsparendes Getriebe zu konzeptionieren und zu konstruieren. Die Auswahl der bestgeeignetsten Getriebeart ist eigenständig zu treffen.
Basis für die Getriebeauswahl ist eine koaxiale Anordnung von elektrischer Maschine und Übersetzungsgetriebe. Die Fähigkeit des Antriebes für Torque Vectoring und Disconnect (Abkopplung der Achse im Fahrbetrieb) muss gegeben sein.


Aufgaben:
  • Recherchieren der Literatur und Patente zum Stand der Technik
  • Analysieren der Anforderungen für eine ZF-Lösung
  • Untersuchen der Konzepte unter Berücksichtigen der ZF-Anforderungen für koaxiale und achsparallele elektrische angetriebene Achssystemen
  • Auswählen eines vorteilhaften Konzeptes für koaxiale und achsparallele elektrische Achsantriebe
  • Vertiefendes Auslegen und konstruktive Ausgestaltung des Favoritensystems
  • Dokumentieren des Auslegungsvorgangs
  • Aufzeigen von ungeklärten Fragestellungen und verbleibenden Risiken
  • Absichern möglicher Schutzrechte

Anforderungen:
  • Studium im Bereich Maschinenbau, Mechatronik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Kenntnisse im Bereich Fahrzeuggetriebe
  • Gute Kenntnisse in Creo, Creo Simulate und den gängigen Office-Tools
  • Selbstständiges und diszipliniertes Arbeiten, Kommunikationsstark und Teamgeist

Sind Sie daran interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte online mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.), die Sie in Form einer einzigen PDF-Datei
(max. 3 MB) hochladen können.

Not Ready to Apply?

Joining our Talent Network will enhance your job search and application process. Whether you choose to apply or just leave your information, we look forward to staying connected with you.

.......